Für die Menschen, für Westfalen-Lippe
LWL-Klinik Dortmund, Elisabeth-Klinik

Ambulante Behandlung

 

Die Elisabeth-Klinik bietet ambulante Behandlungen im Haupthaus in der Marsbruchstraße 162a in Dortmund-Aplerbeck an.

 

Anmeldung für die Ambulanz
Die Ambulanz ist von Montag bis Freitag jeweils von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr telefonisch für Sie erreichbar.
Sie können sich telefonisch oder durch Zusendung eines Fragebogens anmelden. Einen Fragebogen erhalten Sie über den unten stehenden Link. Zum Betrachten und Ausdrucken benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader oder ein PDF kompatibles Alternativprogramm. Sie können darüber hinaus einen Fragebogen telefonisch anfordern, dieser wird Ihnen dann postalisch zugesandt.


(Download Fragebogen)


Tel.: 0231-913019-630 oder über die Zentrale 0231-913019-0 (Rückruf erfolgt)

 

 

Ambulantes Erstgespräch
Im Erstgespräch können alle Fragestellungen mit einem Arzt oder Therapeuten ausführlich erörtert und das weitere Vorgehen besprochen werden.  Zielgerichtete Untersuchungen wie psychologische Diagnostik, pädiatrisch-neurologische Untersuchung, Entwicklungsdiagnostik, Diagnostik sensomotorischer Funktionen usw. werden erforderlichenfalls veranlasst.

 

Zum Erstkontakt bitte Versichertenkarte und einen vom Hausarzt/Kinderarzt ausgestellten Überweisungsschein für Kinder- und Jugendpsychiatrie mitbringen!  

 

 

Wartezeit
Wir sind bestrebt, einen Erstkontakt innerhalb von 4 Wochen zu ermöglichen.
 

 

Vorstellungsgründe können sein:

  • Depressive Störungen
  • Angststörungen
  • Zwangsstörungen
  • Aufmerksamkeits- und Aktivitätsstörungen
  • psychische Störungen infolge belastender Erlebnisse /seelischer Verletzungen (Traumafolgen)
  • Störungen des Sozialverhaltens / aggressives Verhalten
  • Psychosen und wahnhafte Störungen
  • Suchtprobleme, insbesondere Computerspiel- und Internetabhängigkeit
  • psychische Störungen mit Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • Essstörungen
  • Schlafstörungen
  • psychische Störungen mit körperlichen Symptomen ohne nachweisbaren organischen Befund
  • Entwicklungsstörungen (incl. tiefgreifender Entwicklungsstörungen wie Autismus)
  • Kontaktstörungen, soziale Ängstlichkeit
  • Anfallserkrankungen
  • Ticstörungen
  • psychische Störungen als Folge organischer und hirnfunktioneller Erkrankungen
  • Störungen der sexuellen Identität

 

 

Unser Angebot

  • Psychotherapie für Kinder und Jugendliche auf systemischer, tiefenpsychologischer und/oder verhaltenstherapeutischer Basis
  • Therapiegruppen
  • Familientherapie und –beratung auf systemischer, tiefenpsychologischer und/oder verhaltentherapeutischer Basis
  • Funktionelle sensomotorische Entwicklungsförderung
  • Psychomotorik
  • Vermittlung von Entspannungstechniken wie zum Beispiel: autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation
  • Traumatherapie
  • Im Rahmen einer Therapie und der Beratung der Sorgeberechtigten erfolgt auf deren Wunsch hin die Kooperation mit Schule, Kindergarten, Jugendhilfeeinrichtungen, Jugendamt usw.
  • Abklärung stationärer Behandlungsindikation und Vorbereitung stationärer oder teilstationärer Behandlung

 

 

 

 

 

Offene Sprechstunde

  • Montags von 08:30 Uhr bis 09:30 Uhr
  • Wartezeit je nach jeweiliger Nachfrage
  • für Patienten aus unserem Versorgungsgebiet (Stadt Dortmund)

weiterführende Informationen

 

 

Notfallambulanz

  • durch die diensthabenden Therapeuten
  • für akute Notfälle
  • telefonische Ankündigung (i. d. R. durch niedergelassene Ärzte, Therapeuten oder die Kinderklinik) über die Zentrale