check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Das Bild zeigt einen Jugendlichen in der Ergotherapie. Im Vordergrund stehen mehrere Specksteine.

Ergotherapie

Ergotherapie

Betätigung und Arbeit haben in unserem Leben eine hohe Bedeutung. Es befriedigt uns, etwas zu schaffen oder eine Aufgabe zu erledigen. Etwas machen, etwas zu tun, vermittelt uns belebende Erfahrungen. Es macht Freude, den Erfolg der eigenen Arbeit zu feiern. Mit bedeutungsvoller Betätigung erfahren wir Lebensqualität.

Die Symptome einer Erkrankung lassen es oft nicht zu, sich konzentriert einer Arbeit oder Aufgabe zuzuwenden. Oft gelingt auch die eigene Versorgung nicht mehr gut. Mitunter fehlt es an Antrieb, Motivation und Belastbarkeit. Manchmal haben Aufmerksamkeit oder Durchhaltevermögen nachgelassen. Bei bestimmten neurologischen oder orthopädischen Erkrankungen ist der Bewegungsablauf gestört. In allen Fällen kann die Ergotherapie helfen.

Die speziell ausgebildeten Ergotherapeutinnen und -therapeuten berücksichtigen die eigenen Stärken und Interessen ihrer Patientinnen und Patienten. Sie erkennen die krankheitsbedingten Schwierigkeiten und werden diese in der Behandlung einbeziehen. Sie vereinbaren mit Ihrem Kind seine persönlichen Aufgaben und Ziele. Das Planen, Erledigen und Bewerten von Aufgaben ist immer Bestandteil der Ergotherapie. Vielfältige handwerkliche Techniken und Angebote können eingesetzt werden. Dabei werden unterschiedliche Werkstoffe genutzt. Das Gestalten wird die Sinne Ihres Kindes schärfen. Beweglichkeit und Geschicklichkeit können wieder aktiviert und gefördert werden. Auch spielerische Verfahren sind im Rahmen der Ergotherapie möglich. Manchmal ermöglichen sie einen neuen Blick auf die Dinge. In lebenspraktischen Übungen können bereits vorhandene Fähigkeiten ausgebaut werden. Auch können Sie sich in einer Gruppenarbeit erproben. Das Erfüllen gemeinsamer Aufgaben oder das gemeinsame Gestalten fördert das Miteinander und die persönlichen Beziehungen zu anderen. Ergotherapie wird somit die Lebensqualität verbessern.

Die Ergotherapie ist einer von vielen Bausteinen in der Behandlung. Ergotherapeutinnen und -therapeuten stimmen sich regelmäßig mit den Ärztinnen und Ärzten, Psychologinnen und Psychologen und Pflegekräften ab, die an der Behandlung beteiligt sind.

Ergotherapie ist für alle Menschen geeignet. Besondere Fähigkeiten braucht es nicht. Ergotherapie unterstützt Ihr Kind dabei, wieder aktiv zu werden, seine Freizeit zu gestalten und seinen Alltag selbstständig zu bewältigen.